1621 – Das Bier für Friedrichstadt

Die Holländerstadt Friedrichstadt hat eine lange Biertradition. Einst verfügten 28 Bürger über Braurechte. Bier sicherte das Überleben und den Aufbau der Grachtenstadt. Dieser Zeit und Friedrichstadt (gegründet 1621) widmen wir unsere ehrlichen, gradlinigen und natürlich nordfriesischen 1621-Biere. Prost! Proost! Skål! Cheers!

Das 1621 Pilsener

Craftbiere schossen in den vergangenen Jahren wie Pilze aus dem Boden. Tolle, spannende Getränke sind dabei entstanden. Wir wollen auch Bier handcrafted machen, nachhaltig und nordisch und nicht aus großen Industrieanlagen. Doch was ist ehrlicher als ein kühles, süffiges Pils? Warum nicht bei den Basics bleiben? Das Einfache richtig gut brauen. Das, was viele am liebsten mögen – besondern im Norden, natürlich nordfriesisch, vor allem in Friedrichstadt. Ein Pilsener Bier ist kein Hexenwerk sagen viele, aber doch gibt es Pils und Pils und 1621. Und was man bei allem Craft-Enthusiasmus nicht vergessen sollte: Ein gutes Helles oder ein gutes Pils zu brauen, erfordert meist sehr viel mehr Fachwissen und Braukunst als mit großen Mengen Hopfen wuchtige, bittere Biere herzustellen.

Das 1621 ist ein norddeutsches Pils, wie wir es mögen. Natürlich mit einem holländischen Einschlag. Ein bisschen süffig, aber auch herb, mit Zitrusnoten, angenehm frisch und natürlich unfiltriert und ehrlich. Zutaten: Hopfen (Magnum und Styrian Celeia) und Malz (Pilsener Malz und Carapils). Entworfen von uns in Friedrichstadt, eingebraut bei der Landgang Brauerei in Hamburg. 4,9% Alk., 12,5 Grad Stammwürze Plato, 35 IBU (International Bitterness Units) in der 0,33l-Flasche.

Das 1621 ist ein Bier für Friedrichstadt. Ein Stück Friedrichstadt

Steckbrief 1621 Pilsener

Bierstil:
Deutsches Pils
Zutaten:
Brauwasser, Gerstenmalz, Hefe, Hopfen
Hopfen:
Magnum und Styrian Celeia
Malz:
Pilsener Malz und Carapils

Alkohol:
4,9% vol.
Genusstemperatur:
8–10 °C
Stammwürze:
12,5 °P
Bitterwert:
35 IBU

Farbe:
goldgelb
Schaum:
feinporig
Geruch:
kräuterartig, Zitrusfrüchte
Antrunk:
feinherb, frisch
Nachtrunk:
feinbitter

Lecker zu:
Nordfriesische Küche, Fischbrötchen, Geflügel, Schwein, Burger, Grillen, deftig, Fisch, Sushi, Grillen!


Das 1621 Donker

Das 1621 Donker ist ein norddeutsches Kellerbier (Zwickel), wie es früher an der Gracht viel getrunken wurde. Das alte Bier wurde einst ohne Kühlung nach traditioneller Friedrichstädter Brauart als dunkles Kellerbier gebraut und unfiltriert genossen. Diesen alten Zeiten und den niederländischen Stadtbau- und Braumeistern widmen wir das 1621 Donker (niederländisch für dunkel). Das Kellerbier ist unfiltriert und nicht pasteurisiert. Zutaten: Wasser, Hopfen, Gerstenmalz und Hefe. Entworfen von uns in Friedrichstadt, eingebraut bei der Landgang Brauerei in Hamburg. 4,9% Alk., 22 IBU (International Bitterness Units) in der 0,33l-Flasche.

Steckbrief 1621 Donker

Bierstil:
Deutsches Kellerbier (Zwickel)
Zutaten:
Brauwasser, Gerstenmalz, Hefe, Hopfen

Alkohol:
4,9% vol.
Genusstemperatur:
8–11 °C
Bitterwert:
22 IBU

Farbe:
Mahagoni, naturtrüb
Schaum:
cremig, feinporig
Geruch:
malzig, karamellig
Antrunk:
weich, vollmundig
Nachtrunk:
süffig, rund

Lecker zu:
Jeder Brotzeit, Käse, Flammkuchen, Burger, Fleischgerichten, Pasta und zum Grillen!